KLM-95
NEU

KLEBEMÖRTEL

zum Ankleben von Keramikfliesen - C1T

KLEIB KLM-95 ist ein Zementkleber, der zum Ankleben von Wand-und Fußbodenfliesen (Glasur, Terrakotta, Steingut) mit maximalen Abmessungen von 33 x 33 cm, für Innen- und Außenbereich, geeignet ist. KLEIB KLM-95 kann auf Mineralfußböden verwendet werden. KLEIB KLM-95 eignet sich auch zum Ausgleichen und Verspachteln von Flächen, wobei eine Schichtdicke von 2-10 mm verwendet wird. KLEIB EKL-110 ist für verformbare oder stark belas tete Fußböden einzusetzen.  

  • verringertes Abrutschen
  • ausgezeichnete Haftzugfestigkeit
  • wasser- und frostbeständig
Nettogewicht
25 kg
Stück pro Palette
54
durchschnittlicher Verbrauch

Durchschnittlich verbraucht man 1,5 kg Klebemörtel auf 1 m².

VERBRAUCH BERECHNEN
Produktblatt herunterladen

Eine Trockenmischung in ein Gefäß mit einer abgemessenen Wassermenge schütten und solange mischen, bis eine einheitliche Konsistenz erreicht wird. Der Kleber ist nach Ablauf von 5 Minuten und nach einem erneuten Mischen gebrauchsfertig. Den so vorbereiteten Kleber innerhalb von ca. 3 Stunden verbrauchen.

Den Kleber auf den vorbereiteten Untergrund mit einem glatten Reibebrett aus Stahl auftragen und danach gleichmäßig verteilen und ausgleichen. Anschließend die Fliese anlegen und genau an den Untergrund zudrücken. Die Klebstomenge sollte so gewählt werden, damit die Kontaktfläche mit dem Kleber mindestens 2/3 der Fliesenfläche beträgt. Beim Fußbodenbelag ist für eine vollständige Klebefläche zu sorgen. Die Korrekturzeit für die Lage der Fliese beträgt ungefähr 10 Minuten. Mit der Nutzung des Fußbodens oder dem Verfugen des Belages darf man erst nach mindestens 24 Stunden beginnen.

Durchschnittlich verbraucht man 1,5 kg Klebemörtel auf 1 m², d.h. für 1 mm der Dicke der Klebeschicht.

Den Kleber in dicht verschlossenen Säcken (am besten auf Paletten) in einer trockenen Umgebung befördern und auewahren. Die Auewahrungszeit beträgt 12 Monate ab dem auf der Verpackung angegebenen Herstellungsdatum.